Das aktuelle Bauprogramm der Gemeinde - Mehrere Millionen Euro können investiert werden

Trotz der Corona-Pandemie konnte im vergangenen Jahr an den meisten geplanten Maßnahmen und Projekten in unserer Gemeinde weitergearbeitet werden. Dies erhofft sich die Gemeindeverwaltung auch für das gerade begonnene Jahr. Denn die Liste der Arbeiten für die Entwicklung der Gemeinde ist auch in diesem Jahr wieder sehr umfangreich.


Sanierung der Gemeindestraßen
Aufgrund bereits gesicherter Fördermittel des Landes NRW kann die Straßensanierung in 2021 mit einem Investitionsumfang von rund 200.000€ fortgesetzt werden. Damit beträgt der finanzielle Umfang der Gemeindestraßensanierung in allen Orten der Gemeinde von 2015 bis 2021 rund 700.000€.

Sanierung der Wirtschaftswege
Mit dem Entwicklungskonzept zu den Wirtschaftswegen in der Gemeinde hat die Verwaltung schon vor einigen Jahren eine Grundvoraussetzung für eine umfangreiche Landesförderung der laufenden Instandhaltung geschaffen. Im vergangenen Jahr wurden bereits für rund 440.000 € Asphaltierungsarbeiten durchgeführt, u.a. die komplette "Milchstraße" von der L 110 bis nach Baasem.
Für das Jahr 2021 sind 790.000 € für weitere Abschnitte der Wirtschaftswege beim Land NRW zur Förderung beantragt.

Zufahrtsstraße zum Wohngebiet Markusstraße in Dahlem
Bereits mit der Ausweisung des Baugebiets "Markusstraße" vor vielen Jahren war die Einrichtung einer weiteren Zufahrtsstraße zu dem Wohngebiet vorgesehen. Über den Friedhof bis zur L 110 Richtung Stadtkyll wird der vorhandene Wirtschaftsweg zu einer Gemeindestraße umgebaut. Diese Baumaßnahme ist bereits zur Landesförderung angemeldet worden. Nach der Förderzusage erfolgt die Ausschreibung der Bauarbeiten, die in 2022 abgeschlossen werden.

Dorfgemeinschaftshaus Kronenburg
Die umfangreichen Sanierungsarbeiten am früheren Schulgebäude laufen bisher planmäßig und werden in diesem Jahr fortgesetzt. Nach der Entkernung des Gebäudeinneren zeigt sich bereits, dass es ein großzügiges Gemeinschaftshaus für alle Gruppen und Gelegenheiten wird. Rund 1,2 Mio. € kann die Gemeinde investieren und erhält dafür einen hohen Zuschuss von 90% der Kosten durch das Land NRW.
Die Dorfgemeinschaft und insbesondere die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Kronenburg haben bei der Entrümpelung und Entkernung des Bestandsgebäudes bereits mehr als 1.000 ehrenamtliche Stunden abgeleistet.
Wenn die Arbeiten weiter planmäßig laufen, kann dieses Teilprojekt zum Ende 2021 abgeschlossen und das Dorfgemeinschaftshaus dann wieder von den Bürgerinnen und Bürgern genutzt werden.

In diesem Jahr werden auch die Arbeiten für den neuen Anbau des Feuerwehrgerätehauses an das ehemalige Schulgebäude beginnen. Auch für dieses Teilprojekt haben Ratsmitglieder, Ortsbürgermeister Johannes Fahling und die Feuerwehr Kronenburg bereits ihre wichtige tatkräftige Unterstützung zugesagt. Die Fertigstellung der neuen Räumlichkeiten sowie der Umzug der Feuerwehr sind für das Jahr 2022 vorgesehen.

Schwimmbad Dahlem
Nach vielen Jahrzehnten Betrieb sind im Schwimmbad Dahlem grundlegende Sanierungsarbeiten dringend erforderlich. Da kam das neue Förderprogramm des Landes NRW Mitte des Jahres gerade passend. Für eine Grundsanierung des Schwimmbades Dahlem stehen der Gemeindeverwaltung bei einer 100%igen Förderung rund 350.000€ zur Verfügung. Geplant sind neue Wasser- und Abwasserleitungen sowie neue Fliesenbeläge im Schwimmbad, in den Duschräumen und Umkleiden und in den WC-Anlagen.
Da angesichts der Pandemielage eine Öffnung der Schwimmbäder in den nächsten Monaten nicht zu erwarten ist, werden die Planungen für diese Maßnahme bald beauftragt werden.
Um das Schwimmbad auch in Zukunft betreiben zu können, muss die erforderliche Heiz- und Lüftungsanlage mit Virenfiltern nachgerüstet werden. Dafür sind Investitionen von rund 40.000€ erforderlich. Auch für diese Aufwendungen erhält die Gemeinde eine Förderung in Höhe von 40% der Kosten.

Bauernhof-Naturkindergarten
Die Vorbereitungen für die Einrichtung des neuen Kindergarten laufen `auf Hochtouren?. Die finanzielle Förderung des Landes NRW für die Neueinrichtung ist bereits im Rathaus eingetroffen. Das Architekturbüro bereitet derzeit die Ausschreibungen der baulichen Einrichtung in dem ehemaligen Stallgebäude vor. Der Umbau wird im Frühjahr beginnen. Der Start des neuen Kindergartens ist zum Kindergartenjahr 2021/22 im August 2021 vorgesehen. Die Kinder (und Eltern) können sich auf ein spannendes Kindergarten-Projekt in der Gemeinde Dahlem freuen.

Neubau Pendlerparkplatz an der DB-Haltestelle in Dahlem
Bereits im letzten Jahr hat der Gemeinderat der Einrichtung eines Parkplatzes für Pendler und Gäste des Ortes in Dahlem unterhalb der Bahnlinie beschlossen.   
Für diese Maßnahme sind Fördermittel des Landes NRW beantragt, um die Parkplätze für die Pendler und weitere Bahnreisenden einzurichten. Nach einer Förderzusage werden die Arbeiten in diesem Jahr vorbereitet und voraussichtlich in 2022 umgesetzt.

Friedhofskapelle Dahlem
Die Sanierung des Baudenkmals Friedhofskapelle Dahlem wird in diesem Jahr an der Fassade und dem Dach fortgesetzt. Auch hierfür wird eine finanzielle Unterstützung aus der Dorferneuerung des Landes NRW erwartet.

Erschließung Dahlemer Baugebiet "Auf der Menn II"
Die Gemeindeverwaltung hat in den vergangenen Jahren in Dahlem alle verfügbaren Neubaugrundstücke an junge Familien aus der Gemeinde und an Neubürger verkaufen können. 
Mit den Projekten "Auf der Menn II" und "Auf Schieferstein" werden in Dahlem kleinere Neubaugebiete entwickelt, um hier zukünftig weitere Neubaugrundstücke anbieten zu können.
In diesem Jahr beginnt die Erschließung der rund 25 Grundstücke "Auf der Menn II".
Reservierungen für die Grundstücke werden von der Gemeindeverwaltung vorgenommen, der Verkauf erfolgt im ersten Halbjahr 2021, ein Baubeginn kann ab Ende 2021 erfolgen.

Fremdwassersanierung "Trierer Straße"
Im oberen Teil der "Trierer Straße" (L 110) über die Straße "Fronenpesch" bis zum Glaadtbach ist eine Kanalsanierung erforderlich, bei der das Fremdwasser vom Schmutzwasser getrennt wird. Nach Planungen und Ausschreibung sollen möglichst im zweiten Halbjahr die Arbeiten beginnen.  
Im Anschluss an die Kanalsanierung plant der Landesbetrieb Straßenbau NRW eine Erneuerung der Straßendecke auf der L 110 von der Kirche bis zum Ortsausgang Richtung Stadtkyll.   


Dieses anspruchsvolle Arbeitsprogramm führt die positive Entwicklung der letzten Jahre in der Gemeinde fort. Bei fast allen Vorhaben ist eine Inanspruchnahme sehr umfangreicher Fördermittel des Bundes und des Landes NRW gelungen. Arbeiten, die in diesem Jahr nicht erledigt werden können, werden im kommenden Jahr fortgeführt.  
Neben den genannten größeren Projekten gibt es auch 2021 wieder eine Vielzahl kleinerer Maßnahmen in allen sechs Orten der Gemeinde. Dies geschieht häufig mit der Unterstützung der Mitarbeiter des Bauhofs, mit dem Einsatz der Ortsbürgermeister und Ratsmitglieder, durch Vereine und weitere Menschen, die sich für ihre Gemeinde engagieren. Für diesen Einsatz einen herzlichen Dank!



Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine optimierte Nutzung der Inhalte zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.
Verstanden